Aktuelles


Jahresfeier 2018


Ansprache des 1. Vorstands Bernd Lindenmayr
Rückblick 2017
Das Jahr 2017 war nach der stressigen Zeit des Umbaus wieder etwas entspannter. Wir erledigten noch die ein oder andere Nacharbeit vom Umbau. Man merkte auch, dass die Luft nach dieser intensiven Umbauphase etwas raus war.

Zu den Highlights gehörte wie jedes Jahr die Familienfeier im Frühjahr, die Einweihung des Schützenheims und der neuen Schießanlage, die Jahreshauptversammlung sowie die Bewirtung der Gaststätte durch unsere neuen Pächter, die Familie Rustico.

Im Sommer wurde es dann etwas ruhiger und wir konnten uns im Außenbereich, der jetzt mit neuer Biergartenbestuhlung und Sonnenschirmen ausgestattet ist, zurücklehnen und die Sonne genießen. Mit dem traditionellen Grillfest sowie dem Ferienprogramm ging es für die meisten Mitglieder in den verdienten Sommerurlaub.

Bericht: Bernd Lindenmayr



Der Herbst begann mit dem Winterschießen, dem Rundenwettkampf sowie dem Gaupokalfinale des D-B-E Gau hier in Gundelfingen. Gerade das Gaupokalfinale war eine sehr große Herausforderung, der wir uns stellen mussten, bezügl. unserer neuen elektronischen Schießanlage. Zum Glück hat alles geklappt und wir waren ein guter Gastgeber für viele Schützen aus dem D-B-E Sportschützen Gau.

Ausblick 2018
Am 20-22 April wird die Brauerei Bucher ein großes Brauerfest abhalten mit Unterstützung der Gundelfinger Schützen. Ich bitte Sie, den Termin sich schon mal vorzumerken. Die Brauerei Bucher war bei der Umbaumaßnahme in Sachen Gastronomie sehr großzügig und ich denke, wenn wir uns aktiv bei dem Brauereifest einbringen, werden wir am Ende auch wieder belohnt.

Bezüglich dem Umbau stehen noch folgende Arbeiten an: Pflasterarbeiten im Außenbereich sowie die Fertigstellung der Dachbodenisolierung.



Jubilare 2018


25 Jahre Mitgliedschaft:
Manuela Feldengut-Baur
Susanne Müller
Silvia Wengenmayer
Frank Engelniederhammer
Marc Engelniederhammer
Klaus Pütz


50 Jahre Mitgliedschaft:
Georg Blatter
Immanuel Kungel



Weitere Ergebnisse:
Schützenkönig, Schützenklasse: 1. Andreas Zink (14,7 Teiler), 2. Siegfried Hörger (31,4 Teiler), 3. Karlheinz Mayr (34,4 Teiler), 4. Bernd Lindenmayr (40,4 Teiler), 5. Rudolf Ruchti (45,8 Teiler), 6. Martin Mayr (48,7 Teiler), 7. Thomas Schieferle (50,2 Teiler), 8. Manfred Wengenmayer (74,7 Teiler), 9. Bernd Kleinle (75,3 Teiler), 10. Gary Wohlhüter (90,0 Teiler), 11. Luca Gerold (127,2 Teiler)
Schützenkönig, Jugendklasse: 1. Jan Sailer (50,9 Teiler), 2. Tassilo Bizzarro (157,8 Teiler), 3. Jan Jetzlsberger (216,0 Teiler);
Vereinsmeister Luftgewehr, Schützenklasse: 1. Siegfried Hörger (1893 Ringe), 2. Andreas Zink (1885 Ringe), 3. Bernd Lindenmayr (1843 Ringe), 4. Rudolf Ruchti (1842 Ringe, 5. Karlheinz Mayr (1801 Ringe), 6. Martin Mayr (1724 Ringe), Luca Gerold (1627 Ringe), Gary Wohlhüter (1614 Ringe);
Vereinsmeister Luftpistole, Schützenklasse: 1. Bernd Kleinle (1814 Ringe), 2. Thomas Schieferle (1664 Ringe);
Vereinsmeister Luftgewehr, Jugendklasse: 1. Jan Sailer (1836 Ringe), 2. Jan Jetzelsberger (1765 Ringe), 3. Tassilo Bizzarro (1669 Ringe);
Vereinsmeister Luftgewehr, Auflage: 1. Manfred Wengenmayer (1876 Ringe), 2. Rudolf Ruchti (494 Ringe);
Glücksscheibe Luftgewehr, Schützenklasse: 1. Siegfried Hörger (1,0 Teiler), 2. Rudolf Ruchti-Aufgelegt (9,1 Teiler), 3. Thomas Schieferle (12,8 Teiler), 4. Andreas Zink (14,3 Teiler), 5. Karlheinz Mayr (16,4 Teiler), 6. Bernd Kleinle (23,8 Teiler), 7. Manfred Wengenmayer (26,7 Teiler), 8. Martin Mayr (27,6 Teiler), 9. Bernd Lindenmayr (80,4 Teiler), 10. Rudolf Ruchti (106,6 Teiler), 11. Luca Gerold (65536,0 Teiler);
Glücksscheibe Luftgewehr, Jugendklasse: 1. Jan Sailer (45,7 Teiler), 2. Jan Jetzlsberger (98,2 Teiler), 3. Tassilo Bizzarro (132,4 Teiler);
Glücksprämie Luftgewehr, Schützenklasse: 1. Siegfried Hörger (148,9 Teiler), 2. Andreas Zink (200,0 Teiler), 3. Rudolf Ruchti-Aufgelegt (213,6 Teiler), 4. Bernd Kleinle (240,2 Teiler), 5. Karlheinz Mayr (269,6 Teiler), 6. Manfred Wengenmayer (328,6 Teiler), 7. Thomas Schieferle (415,2 Teiler), 8. Bernd Lindenmayr (449,3 Teiler), 9. Martin Mayr (600,9 Teiler), 10. Rudolf Ruchti (708,8 Teiler), 11. Luca Gerold (327680,0 Teiler);
Glücksprämie Luftgewehr, Jugendklasse: 1. Jan Sailer (485,5 Teiler), 2. Jan Jetzlsberger (749,7 Teiler), 3. Tassilo Bizzarro (1048,5 Teiler);
Vereinspokal, Jugendklasse: 1. Jan Jetzlsberger (35,3 Teiler), 2. Jan Sailer (80,9 Teiler), 3. Tassilo Bizzarro (98,0 Teiler);
Vereinspokal, Schützenklasse: 1. Siegfried Hörger (19,4 Teiler), 2. Luca Gerold (36,3 Teiler), 3. Bernd Kleinle (38,2 Teiler), 4. Bernd Lindenmayr (54,0 Teiler), 5. Andreas Zink (56,4 Teiler), 6. Karlheinz Mayr (81,3 Teiler), 7. Manfred Wengenmayer (81,8 Teiler), 8. Martin Mayr (128,0 Teiler), 9. Rudolf Ruchti (145,4 Teiler), 10. Gary Wohlhüter (146,4 Teiler), 11. Thomas Schieferle (165,7 Teiler)
Weihnachtsscheibe: 1. Andreas Zink (15,0 Teiler), 2. Gary Wohlhüter (38,9 Teiler), 3. Rudolf Ruchti (43,8 Teiler), 4. Jan Sailer (69,6 Teiler), 5. Karlheinz Mayr (75,2 Teiler), 6. Bernd Kleinle (102,8 Teiler), 7. Siegfried Hörger (120,8 Teiler), 8. Bernd Lindenmayr (122,0 Teiler), 9. Tassilo Bizzarro (136,4 Teiler), 10. Luca Gerold (193,6 Teiler)


Vereinsmanager C-Ausbildung: Lizenz erhalten


Vereinsmanager C-Prüfung bestanden

Der Schützenverein Gundelfingen 1754 e. V. gratuliert Bettina Bizzarro, die zusammen mit Jürgen Bunk sowie Thomas Häusler (beide SV Aschberg Aislingen e. V.) die Ausbildung zum Vereinsmanager C als Erste aus dem DBE-Gau abgeschlossen haben.

Die umfangreiche Ausbildung des Vereinsmanager C - Lehrgangs umfasst im Wesentlichen die vier großen Unterrichtsblöcke Vereinsorganisation und Mitgliederverwaltung, Finanzen und Recht, Marketing und Kommunikation sowie Sportförderung, Waffenrecht und Sportstättenbau. Die geleisteten 120 Unterrichtseinheiten verteilten sich auf drei mehrtägige Zeitblöcke, die über das Jahr 2017 verteilt waren. Die erteilte Lizenz wird bei der Beantragung der Vereinspauschale anerkannt.

Bettina, die bei uns für die Mitgliederverwaltung und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, sieht vielfältige Möglichkeiten, das Erlernte zum Nutzen des Vereins einzubringen. Ganz besonderen Stellenwert haben die Pflege und Betreuung der bestehenden Mitglieder sowie die Gewinnung von neuen Mitgliedern. Hierzu müsse man ausgetretene Pfade verlassen und eine neue und moderne Herangehensweise an die Aufgaben suchen und finden.

Bericht: Bettina
Foto: Ulrike Übelacker (BSSB)


Bezirkssportlerehrung 2017


Am 18. November 2017 lud der Bezirk Schwaben zu seiner jährlichen Bezirkssportlerehrung ein. Die Veranstaltung fand dieses Mal in der Fuggerhalle in Weißenhorn statt. Von allen 22 Gauen im Bezirk waren Sportler und Vertreter eingeladen. Bei dieser Veranstaltung werden die Erfolge im Sportjahr 2017 wie folgt geehrt: 1. bis 3. Plätze bei den Bayerischen Meisterschaften sowie 1. bis 5. Plätze bei den Deutschen Meisterschaften. Der SV Gundelfingen war mit zwei zu ehrenden Schützen vertreten: Maggie und Tassilo.

Maggie wurde für vier Titel geehrt:
- 2. Platz bei der Deutschen Feld
- 1. Platz bei der Bayerischen Feld
- 1. Platz bei der Bayerischen WA 720
- 3. Platz bei der Bayerischen Halle

Tassilo wurde für seinen 3. Platz auf der Bayerischen Feld geehrt. Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen.

Bericht und Fotos: Bettina



Zurück

Weiter


Jahreshauptversammlung 2017


Unser Vorstand, Bernd Lindenmayr, begrüßte am 22. April 2017, zahlreiche Mitglieder sowie die Ehrengäste der Stadt Gundelfingen, den 1. Bürgermeister Franz Kukla, sowie den Stadtrat Georg Blatter. Bernd Lindenmayr berichtete über die vielfältigen Aktivitäten des Schützenvereins im abgelaufenen Vereinsjahr.

Im Vordergrund stand der grundlegende Umbau des Schützenheims, bei dem die Mitglieder insgesamt 3.765 Stunden in Eigenleistung erbracht haben. Dadurch wurden um die 40.000,00 EUR an Fremdleistungen eingespart. Darüberhinaus hat der Schützenverein noch ca. EUR 150.000,00 aus dem Vereinsvermögen für den Umbau aufgebracht. Folgende wesentlichen Arbeiten wurden erledigt:

- komplette Dachsanierung
- komplett gestalteter Eingangsbereich für die Gaststätte mit zusätzlichen Archivraum
- komplett neuer Toilettenbereich mit barriererfreier Behindertentoilette
- Ausbau der Schießstände von sieben Zugständen auf zehn elektronische Schießstände in der ehemaligen Garage
- Anbau für die entfallene Bogenwerkstatt
- von der Gaststätte abgetrennter Sportbereich mit Schießstand, Waffenraum, Leitstand und Umkleide
- separater Eingang in den Sportbereich

Der Hauptumbau dauerte von April bis Oktober 2016. Ende November 2016 konnte sowohl der Trainingsbetrieb der Kugelschützen sowie der Betrieb der Schützengaststatte unter der Regie des Schützenvereins wiederaufgenommen werden. Für 2017 stehen die Fertigstellung des Unterstands für die Bogenschützen sowie noch weitere Arbeiten im Außenbereich auf dem Plan.

Ab dem 1. Mai 2017 wird die Gaststätte des Schützenheims von den neuen Pächtern, der Familie Rustico, betrieben. Familie Rustico wird italienische Küche mit Schwerpunkt auf Pizzen, frische, hausgemachte gefüllte Pasta sowie frischen Fisch anbieten. Der Schützenverein freut sich, dass es auch im kulinarischen Bereich weitergehen wird und hofft auf viele vereinsinterne und externe Gäste.

Der Abteilungsleiter der Luftgewehr- und Luftpistolenschützen, Karlheinz Mayr, hob hervor, dass trotz den bisweilen fehlenden Trainingsmöglichkeiten beide Luftgewehrmannschaften den Klassenerhalt geschafft haben. Auch das Winterschießen konnte planmäßig, wenn auch zeitlich ein wenig nach hinten versetzt, durchgeführt werden. Die diesjährigen Schützenkönige sind Siegfried Hörger bei den Erwachsenen sowie Nico Hörger bei der Jugend. Karlheinz bedankte sich nochmals bei der Familie Seifried für die Überlassung der Schießausrüstung von Manuel Seifried für die Jugendabteilung des Schützenvereins. Abschließend bat Karlheinz die Kugelschützen um eine regelmäßigere Trainingsteilnahme.

Die Bogenabteilung unter der Leitung von Leonhard Bizzarro konnte in 2016 den deutschen Vizemeister im Feldbogen, Tassilo Bizzarro, stellen. Daneben wurden noch Bayerische Meistertitel von Julian Reile und Bettina Bizzarro nach Gundelfingen geholt. In der Hallensaison konnten sich Klaus und Maggie bei ihren Konkurrenten durchsetzen und erlangen den Bezirksmeistertitel in ihren jeweiligen Klassen. Auch bei den freien Turnieren wie das TÜrnament in Tübingen, das Tälesturnier in Deggingen sowie das Reischenauturnier in Lindach erzielten die Gundelfinger Bogenschützen sowohl in den Einzel- als auch in den Mannschaftswertungen vordere Plätze. Leo bedankte sich namentlich bei Maggie, David, Julian und Roger für die Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr. Er hofft, dass die Bogenschützen mit dem neuen Unterstand wetterunabhängiger trainieren können.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Kassierers verkündete unser Kassenprüfer Christian Östreicher überraschend seine Bereitschaft, 2019 für das Amt des Kassierers zu kandidieren. Mit dieser Aussage erklärte sich Bernd Kleinle bereit, von seinem Amt als Beisitzer zurückzutreten und das Amt des Kassierers bis zu diesem Zeitpunkt zu übernehmen. Andreas Zink kandidierte für das frei gewordene Amt des Beisitzers. Beide wurden mit je einer Gegenstimme von der Versammlung gewählt.

Das Schlusswort übernahm Franz Kukla, der dem Schützenverein sowohl zum gelungenen Umbau des Vereinsheims sowie zur der Besetzung der Vorstandsposten gratulierte. Der Verein befinde sich auf einen Weg in eine sichere Zukunft. Bernd bedankte sich bei Herrn Kukla für die bisherige Unterstützung der Stadt Gundelfingen, die sich sowohl in Zuschüssen als auch in der kostenlosen Zurverfügungstellung von Dienstleistungen zeigt.

Bericht und Foto: Bettina



29. VG-Schießen beim SV Gundelfingen


Am Mittwoch, den 7. und am Freitag, den 9. Dezember, fand das 29. traditionelle Schießen der Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen statt. Der SV Gundelfingen konnte die Gäste aus Haunsheim, Medlingen und Unterbechingen im frisch renovierten Vereinsheim begrüßen.

Für die neue Schießanlage mit 10 elektronischen Ständen war die Veranstaltung mit 72 Luftgewehr- und Luftpistolenschützen die erste große Bewährungsprobe. Am Ende des zweiten Schießtages fand die Siegerehrung durch den Vorstand des Gastgebers SV Gundelfingen, Bernd Lindenmayr, statt. Hierzu konnte der 3. Bürgermeister der Stadt Gundelfingen, Herr Werner Wittmann, in Vertretung für den leider verhinderten 1. Bürgermeister Franz Kukla, begrüßt werden.

Der Pokal für den 1. Platz ging an den Schützenverein Haunsheim. Knapp dahinter, auf dem 2. Platz, landete der SV Medlingen. Auf Platz 3 kam der SV Gundelfingen vor dem SV Unterbechingen auf Platz 4.


Das beste Blattl hatte Jan Sailer vom SV Gundelfingen mit einem 7,2 Teiler. Er führte auch die Bestenliste an. Bernhard Klaiber vom SV Medlingen schoss aufgelegt 199 von 200 möglichen Ringen. Die vier Schützen mit dem besten Blattl bekamen jeweils einen Geschenkkorb überreicht. Werner Wittmann übernahm das Wort und bedankte sich beim Ausrichter SV Gundelfingen. Er hob die schnelle Fertigstellung der Umbaumaßnahme am Vereinsheim hervor, welche zum größten Teil in Eigenleistung durch die Mitglieder des SV Gundelingen bewerkstelligt wurde. Der Vorstand des Siegervereins SV Haunsheim, Severin Mack, bedankte sich für den reibungslosen Ablauf. Das nächste VG-Schießen findet 2017 in Haunsheim statt.

Bericht: Tassilo, Foto: Leo



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken