Luftgewehr, Luftpistole, Bogenschießen

Berichte

Vereinsmeisterschaft Feld 2017

VM Feld 2017

Am Karsamstag, den 15. April 2017, fand unsere Vereinsmeisterschaft Feld auf unserem vereinseigenen Bogenplatz statt. Der Meisterschaftsparcours wurde dieses Mal von Maggie in Zusammenarbeit mit Julian ausgesteckt. Neben den bewährten Scheiben vom Hang herunter haben die beiden auch auf der Seite mit den unbekannten Entfernungen die eine oder andere Herausforderung gestellt. Alle in der Sportordnung vorgeschriebenen Scheiben und Distanzen konnten geschossen werden. Der Umbau unseres Schützenheims ist inzwischen fertiggestellt, so dass die "Infrastruktur" auch wieder vollständig vorhanden war.

Die komplette Ergebnisliste findet Ihr hier.

Bericht: Bettina
Foto: Bernd

Unsere "alten Hasen" Roger und Julian haben trotz enormen Trainingsdefizites ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Roger hat seinen Vereinstitel in der Altersklasse mit 279 Ringen und Julian den seinigen in der Juniorenklasse mit 271 Ringen verteidigt. David hat in der Herrenklasse ein vielversprechendes Ergebnis mit 223 Ringen abgeliefert. Tassilo schwächelt zur Zeit ein wenig und war mit seinen 141 Ringen eher unzufrieden. Für unseren Neuen, Andreas, war es die erste Meisterschaft im Feldbogen-Bereich und er hat sich gut geschlagen. Auch unsere erfahrenen Schützen Maggie und Klaus haben sehr gute Ergebnisse geliefert.

Osterturnier Dahn

Am Osterwochenende feierten die Gundelfinger Bogenschützen ihr Debüt in einem Feld- und Jagdturnier nach dem Regelwerk des Deutschen Feldbogen Verbandes.

Das Osterturnier in Dahn zeichnet sich dadurch aus, dass die Größen der Feld- und Jagdscheibenauflagen im Gegensatz zu den Auflagengrößen beim Deutschen Schützenbund 20cm, 35cm, 50cm und 65cm Durchmesser aufweisen. Die geschossenen Entfernungen liegen zwischen 10 m und 61 m beim Osterturnier in Dahn, ansonsten werden bis zu 73,15 m geschossen. Abweichend von den Regeln der anderen Bogensport Verbände werden 28 Scheiben mit je 4 Pfeilen beschossen.

Die Ergebnisse findet Ihr hier und die Fotos hier

Bericht und Fotos: Klaus

Am zweiten Tag wurde eine Dreipfeilrunde auf 28 Tierbilder geschossen, die ebenfalls auf 10 bis 61 m stehen. Der wohl größte Unterschied liegt darin, dass alle Entfernungen an den Pflöcken angeschrieben und dass die Jagdscheiben immer als Walk-up ausgepflockt sind.

Nach zwei mehr oder minder erfolgreichen Tagen gelang es Julian, sich einen sicheren 3. Platz hinter Carl Heinz Klauter (Platz 1) und Richard Klesmann (Platz 2) zu erkämpfen. Klaus ordnete sich auf dem 6. Platz im Mittelfeld ein. Es wahr ein super Turnier gerade als Start in die Saison.

Licht und Schatten beim Turnier in Lindach

Die Bogenschützen des SV Gundelfingen waren beim Hallenturnier für Bögen ohne Visier, das am 28.02.16 stattfand, traditionell sehr gut vertreten. Es werden 2 x 30 Pfeile auf die übliche Hallendistanz von 18 m geschossen. Die Atmosphäre und die Gastfreundschaft der Bogenschützen des BSC Lindach macht dieses und auch das jeweils im September stattfindende Fita-Turnier zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Dieses Mal traten wir mit 8 Bogenschützen an. In den Einzelwertungen in den Blankbogen- und Langbogenklassen konnten wir vier 1. Plätze, einen 2. und einen 3. Platz erzielen. Werner und David erreichten unter starker Konkurrenz jeweils die Platzierung 9 in ihren Bogenklassen. Die komplette Ergebnisliste findet Ihr hier [101 KB]

Bericht: Bettina
Foto: Klaus

Unsere drei Mannschaften haben dieses Mal jedoch ein wenig geschwächelt. Ganz besonders unsere beiden Blankbogenmannschaften mussten sich den Mannschaften vom SC Thannhausen und dem SV Beimerstetten geschlagen geben und belegten nur die Plätze 3 und 4. Wie ungewohnt für unsere bisher so erfolgreichen Blankbogenmannschaften! Unsere Langbogenmannschaft hat sich jedoch wacker geschlagen und verteidigte die Ehre des SV Gundelfingen mit einem 2. Platz.

Rundum gesehen hatten wir alle einen schönen Tag beim BSC Lindach und freuen uns auf das nächste Turnier des Ausrichters.

Bogenturnier TÜrnament

TÜrnament Hallenturnier Lightshow des Finales 2015

TÜrnament Lightshow

Das internationale Bogenturnier „TÜrnament“ zählt mittlerweile zu einem der bestbesuchtesten und hochkarätigsten Bogenturnieren Deutschlands und über die Landesgrenzen hinaus. Die Teilnehmer und die Zuschauer sind begeistert von der gigantischen Finalshow, die im Bereich von Bogenturnieren einzigartig ist.

Der Wettbewerb ist ein rekordberechtigtes 18m Hallenturnier nach DSB-Reglement, bei dem 2×30 Pfeile als Qualifikationsrunde geschossen werden und anschließend die Klassensieger mit einem spektakulär inszenierten Finalschießen ermittelt werden. Das Finale wird im offiziellen Modus der jeweiligen Stilarten mit 2 Passen Warm-Up für die erste Finalebene, anschließend kein Warm-up mehr, ausgetragen.

Die Ergebnislisten findet Ihr hier. [269 KB] Die offizielle Seite des TÜrnaments findet Ihr hier.

Bericht: Bettina

Unsere Gundelfinger Bogenschützen Maggie, Klaus und Bettina sind erfolgreich zurückgekehrt. Klaus hat sich in einem hochklassigen Umfeld den 9. Platz in der Qualifikationsrunde erschossen; die Finalrunde leider knapp verfehlt.

Maggie und Bettina sind ins Halbfinale und somit in die K.O. Runden gekommen, wobei sich Maggie ihrer Gegnerin und der späteren Zweitplatzierten nach hartem Kampf geschlagen geben musste. Bettina hatte ein wenig mehr Glück und müßte sich erst im Viertelfinale geschlagen geben. Somit kam Bettina ins "kleine" Finale um Bronze, das sie für sich entscheiden konnte.

Insgesamt eine super Veranstaltung, die im Bogenbereich ihresgleichen sucht.

Arbeitsdienst der Bogenabteilung

Die Freiluftsaison neigt sich zum Ende und die Wintersaison muss vorbereitet werden. Aufgrund der sehr kurzfristigen Schließung unserer Trainingsmöglichkeit, der Kreissporthalle Gundelfingen, mussten wir unser dort gelagertes Material in einer "Nacht und Nebel-Aktion" ausräumen. Die Arbeitsgruppe 1, bestehend aus Leo, Roger, David und Tassilo haben dieses dann gesichtet, repariert und sortiert. Desweiteren haben die Vier die Materialgarage komplett ausgeräumt, gereinigt und überflüssige bzw. nicht mehr funktionstüchtige Geräte zur Entsorgung bereitgestellt. Die Arbeitsgruppe 2, bestehend aus Maggie, Julian und Bettina haben die Bogenwerkstatt gereinigt und aufgeräumt, den Außenbereich gereinigt sowie Auflagen und Schutzkleidung sortiert. Alles in allem wurde viel gearbeitet und viel gelacht und am Ende waren alle mit dem Erreichten zufrieden. Fotos unseres Dienstes findet Ihr hier.

Bericht und Fotos: Bettina